Hallo HeLi,

ich möchte mich auch hier nochmals ganz herzlich für fantastische 53,94 % und das damit verbundene Vertrauen bedanken. Am 1. Aug. 2022 geht´s los und ich freue mich schon riesig auf die neuen Aufgaben.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen/Euch auch vorher schon für Fragen, Anregungen & Ideen zur Verfügung.

Herzliche Grüße, Dirk Oetzel!

 

Pressemitteilung

Nachstehend die Kurz- und Langfassung des Abschlussberichts, wie ihn die Ausschussvorsitzende in der öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 25. März verlesen hat und wie er im Anschluss einstimmig beschlossen wurde. Verschaffen Sie sich anhand des Berichts auch einen Eindruck vom Umgang des Amtsinhabers Michael Heußner mit Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern.

 

Die Sonderausgabe des Lichtenauer Boten zur Bürgermeisterwahl 2022 ist nun online verfügbar. Klicken sich doch mal rein!

 

 

Dirk On Tour

Samstag, 12.12.2021

Im großen Saal des Bürgerhauses trafen sich Samstag Nachmittag die Delegierten der SPD-Ortsvereine, mit dem Ziel, einen Bürgermeisterkandidaten zu bestimmen. Zu der Veranstaltung, die unter strengen 2G-Hygiene-Regeln abgehalten wurde, gesellten sich rund 30 Delegierte und verschiedene Gäste. Das zeugt vom großen Interesse an diesem Thema.

Nach einem festen Reglement führte ein Präsidium, geleitet von Udo Eberhardt, durch die Konferenz. Vorgeschlagen wurde Dirk Oetzel von seinem Freund und Weggefährten Heinz E. Vogt, der die passenden Worte für den Kandidaten fand. Weitere Bewerber meldeten sich nicht. In seiner Bewerbungsrede zeigte Dirk vor allem, dass er für Hessisch Lichtenau brennt, dass es sein größter Wunsch ist, Lichtenau voran zu bringen und die Menschen für seine Heimatstadt zu begeistern.

In weiteren Ansprachen unterstützten Landrat Stefan Reuß und Ex-Bürgermeister Jürgen Herwig die Bewerbung von Dirk verbunden mit der Hoffnung auf einen „Sieg“ im ersten Wahlgang und den Wechsel im Lichtenauer Rathaus.

Alle Delegierten stimmten für Dirk Oetzel, es gab keine Gegenstimmen oder Enthaltungen. Der frischgekürte Kandidat versprach einen kurzen, intensiven aber stets fairen Wahlkampf.

 

Heute, am 08.Dezember 2021, wurde Olaf Scholz als vierter SPD-Bundeskanzler mit 395 von 707 abgegebenen Stimmen vom Deutschen Bundestag gewählt.

Rechnerisch fehlten nur 15 Stimmen aus der Ampel-Koalition. Bereits kurz nach der Wahl im Reichstag erhielten er und die neuen BundesministerInnen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue die Ernennungsurkunden.

Zur neuen Bundesregierung gehören aus Reihen der SPD neben Kanzler Olaf Scholz Nancy Faeser als Bundesinnenministerin, Klara Geywitz als Ministerin für Bauen und Wohnen, Christine Lamprecht als Verteidigungsministerin, Svenja Schulze als Ministerin für Wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Die männlichen Minister aus unserer Reihe sind Hubertus Heil für Arbeit und Soziales sowie der neue Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Für das Kanzleramt ist zukünftig Wolfgang Schmidt zuständig.

Wir wünschen der neuen Bundesregierung viel Erfolg und gutes Gelingen.

Mit Unterstützung der im ersten Wahlgang unterlegenen Kandidaten konnte sich Nicole Rathgeber von den Freien Wählern in der Stichwahl am 7.11. klar gegen den SPD-Kandidaten Friedel Lenze durchsetzen.

Wir gratulieren Frau Rathgeber zu diesem großen Erfolg und bedanken uns für ihren durchweg fairen Wahlkampf. Sie hat sich gegen eine vermeintliche Übermacht behauptet und die Wählerinnen und Wählern im Kreis für sich gewonnen. Dafür gebührt ihr Respekt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und darauf, einiges im Kreis zu bewegen.

Unser Dank gilt aber auch unserem Kandidaten Friedel Lenze, der im Wahlkampf über sich hinaus gewachsen ist, sowie allen Helferinnen und Helfern, die ihn tatkräftig unterstützt haben. Leider hat es am Ende nicht gereicht.

Wir freuen uns auf eure Fragen und einen interessanten Wahlkampf-Endspurt!

Welche Themen sind für eure Zukunft im Werra Meißner Kreis interessant?
Friedel Lenze besucht unseren Wochenmarkt in Heli und wird eure Fragen persönlich beantworten.

Freitag, 29. Oktober ab 10:00 Uhr.

SPD Kandidat Friedel Lenze ist mit 41,56% deutlich stärkster Kandidat bei der heutigen Landratswahl im Werra-Meißner-Kreis. Zwischen ihm und der zweitplatzierten Nicole Rathgeber (Freie Wähler, 29,7%) wird es am 7. November eine Stichwahl geben. Der unterlegene CDU-Kandidat Frank Hix hat angekündigt, Rathgeber zu unterstützen. Daher müssen wir alles daran setzen, dass Friedel Lenze auch die Stichwahl für sich und die SPD entscheiden kann.
Beachtet bitte: Briefwähler müssen sich beeilen. Spätestens am Mittwoch (3. November) können die Briefwahlunterlagen von den Gemeinden an die Post übergeben werden. Die Unterlagen sind frühestens am 4. oder 5. November beim Wähler. Die Stimmzettel müssten also umgehend an die Gemeinden zurückgebracht werden.

Am Donnerstagabend ab 19 Uhr fühlte die HNA-Redaktion Witzenhausen den vier Bewerbern – Friedel Lenze (SPD), Frank Hix (CDU), Nicole Rathgeber (FWG) und Daniel Herz (unabhängig) – „auf den Zahn“. Die Diskussion wurde zeitgleich auch bei Facebook gestreamt. Über die Qualität der Fragen, aber auch einiger Antworten kann man geteilter Meinung sein. Wir sind überzeugt, dass Friedel Lenze besonders im Vergleich mit seinen Mitbewerbern einen höchst kompetenten und souveränen Eindruck hinterlassen hat. Über diesen LINK könnt ihr das Video anschauen.