Samstag, 12.12.2021

Im großen Saal des Bürgerhauses trafen sich Samstag Nachmittag die Delegierten der SPD-Ortsvereine, mit dem Ziel, einen Bürgermeisterkandidaten zu bestimmen. Zu der Veranstaltung, die unter strengen 2G-Hygiene-Regeln abgehalten wurde, gesellten sich rund 30 Delegierte und verschiedene Gäste. Das zeugt vom großen Interesse an diesem Thema.

Nach einem festen Reglement führte ein Präsidium, geleitet von Udo Eberhardt, durch die Konferenz. Vorgeschlagen wurde Dirk Oetzel von seinem Freund und Weggefährten Heinz E. Vogt, der die passenden Worte für den Kandidaten fand. Weitere Bewerber meldeten sich nicht. In seiner Bewerbungsrede zeigte Dirk vor allem, dass er für Hessisch Lichtenau brennt, dass es sein größter Wunsch ist, Lichtenau voran zu bringen und die Menschen für seine Heimatstadt zu begeistern.

In weiteren Ansprachen unterstützten Landrat Stefan Reuß und Ex-Bürgermeister Jürgen Herwig die Bewerbung von Dirk verbunden mit der Hoffnung auf einen „Sieg“ im ersten Wahlgang und den Wechsel im Lichtenauer Rathaus.

Alle Delegierten stimmten für Dirk Oetzel, es gab keine Gegenstimmen oder Enthaltungen. Der frischgekürte Kandidat versprach einen kurzen, intensiven aber stets fairen Wahlkampf.

 

Heute, am 08.Dezember 2021, wurde Olaf Scholz als vierter SPD-Bundeskanzler mit 395 von 707 abgegebenen Stimmen vom Deutschen Bundestag gewählt.

Rechnerisch fehlten nur 15 Stimmen aus der Ampel-Koalition. Bereits kurz nach der Wahl im Reichstag erhielten er und die neuen BundesministerInnen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue die Ernennungsurkunden.

Zur neuen Bundesregierung gehören aus Reihen der SPD neben Kanzler Olaf Scholz Nancy Faeser als Bundesinnenministerin, Klara Geywitz als Ministerin für Bauen und Wohnen, Christine Lamprecht als Verteidigungsministerin, Svenja Schulze als Ministerin für Wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Die männlichen Minister aus unserer Reihe sind Hubertus Heil für Arbeit und Soziales sowie der neue Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Für das Kanzleramt ist zukünftig Wolfgang Schmidt zuständig.

Wir wünschen der neuen Bundesregierung viel Erfolg und gutes Gelingen.